Niedersächsischer Judoverband e.V.
Pfad: Startseite -> Aktuelles NJV bei
Suche:
28.06.2016
News NJV
Niedersächsische Olympioniken meistern Generalprobe
Der Grand Prix in der ungarischen Hauptstadt Budapest bildete für die NJV-Olympioniken Igor Wandtke (Judo-Team Hannover) und André Breitbarth (SFV Europa Braunschweig) die Generalprobe für die am 05. August beginnenden Olympischen Spiele. Nach abgeschlossener Qualifikation stand bei diesem Turnier nicht ausschließlich das Ergebnis im Vordergrund. Vielmehr galt es noch einmal unter Realbedingungen kämpfend kleine Möglichkeiten zur Verbesserung zu identifizieren. Das Turnier fand im nahezu direkten Anschluss an ein (Konditions)-Trainingslager in den österreichischen Alpen statt, also „aus dem vollen Training heraus“, wie es einer der Kämpfer formuliert.

Jeweils an Position 1 der Setzliste geführt, gewannen beide niedersächsischen Athleten ihre Auftaktbegegnungen. Während Wandtke sich in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm im Boden über Erikas Cchovrebovas aus Litauen (#171) durchsetzen konnte, zog Breitbarth im Schwergewicht mit seinem Yuko-Erfolg über den Franzosen Nabil Zalagh (#66) in das Halbfinale ein. Dort verlor der Braunschweiger das Duell gegen Katsuma Ueda aus Japan nur aufgrund der höheren Anzahl an Bestrafungen. Mit einem starken, vorzeitig beendeten Kampf gegen den aufstrebenden Junioren-EM-Dritten Serben Zarko schloss er seine Generalprobe erfolgreich ab und gewann seine zweite Bronzemedaille im olympischen Jahr.

Eine zweite Medaille im Jahr 2016 blieb Igor Wandtke verwehrt. Nach einer Niederlage gegen den kampfstarken Ukrainer Khomula, der bereits in der ersten Kampfsituation zwei Wertungen für sich verbuchen konnte, wahrte er durch einen Sieg in der Trostrunde (gegen den 20-Jährigen Rumänen Marcel Cercea) die Chance auf Edelmetall. Im Kampf um den dritten Platz wendete sich das Blatt schnell zugunsten seines Gegners, den Georgier Giorgi Katsiashvili, sodass für Wandtke der fünfte Platz blieb.

Für das nun bevorstehende Randori-Trainingslager in Barcelona haben beide Sportler und ihr Trainerteam rund 40 Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele noch einmal wichtige Erkenntnisse gewonnen.

Bericht: NJV-Medienteam (Christian Jelinsky)
Fotos: IJF (Gabriela Sabau & Marina Mayorova)
C.Jelinsky, 28.06.2016 17:23:37