Pfad: Startseite -> Aktuelles -> News
26.07.2017
News NJV
Breitensport
Zeltlager – Tage 6 & 7: Besuch im Freizeitpark und ein Schatz auf Schloss Hogwarts
Auf den Dienstag hatten alle Kinder und auch Betreuer schon sehnsüchtig gewartet – nach dem Frühstück ging es um 9 Uhr mit dem „Fahrenden Ritter“ (Bus) in die Niederlande, um dort gemeinsam den „Avonturenpark“ in Hellendoorn zu besuchen. In diesem gut überschaubaren Park mit dennoch sehr unterschiedlichen Fahrgeschäften kamen die Judoka aller Altersklassen voll auf ihre Kosten – von gemütlichen Karussels und Achterbahnen gibt es dort alles über Wildwasser- und Loopingbahn hin zum Top Spin, in dem die Kids einmal mehr versuchten, neue Rekorde aufzustellen. Das Wetter spielte leider nicht so gut mit, aber der Freude über den Besuch des Parks tat dies keinen Abbruch. Auf dem Rückweg war dann das eine oder andere „verdächtige“ Schnorcheln zu hören. Zurück auf dem Platz folgte dann bald ein gemeinsamer gemütlicher Grillabend. Neben Würstchen und Steaks hatten die tagsüber im Lager verbliebenden Betreuer vegetarische Leckereien für den Grill vorbereitet sowie zahlreiche verschiedene Salate und Dips, sodass ganz sicher keiner hungrig in Bett musste. Den Abend verbrachten zahlreiche Kinder mit Gemeinschaftsspielen aller Art.
Am Mittwoch stand nach dem Wecken dann wieder das übliche Judo- und Konditionstraining auf dem Programm. Aus der Gürtelprüfungsgruppe konnten schon heute Erfolge vermeldet werden: 10 junge Judoka, die sich zu Hause und in den Tagen zuvor intensiv vorbereitet hatten, meisterten die Prüfung zur nächsten Gürtelstufe. Nachmittags galt es, einen auf Schloss Hogwarts versteckten Schatz mit Hilfe einer Schatzkarte zu finden. Entsprechende Kartenteile konnten sich an verschiedenen, auf dem Gelände befindlichen Stationen erspielt werden. Dazu gehörte eine Blindverkostung von „Berties Bott’s Bohnen sämtlicher Geschmacksrichtungen“, ein Besenflug durch einen Parcours, ein Pantomime-Spiel mit magischen Wesen oder ein Harry-Potter-Quiz. An den Stationen wurden verschiedene Geräusche gemacht, auf die die Kids achten mussten, um die richtige, nächste Station zu finden. Aufgehalten wurden die Teams auf ihrem Weg von Hausmeister Argus Filch und dem strengen Lehrer Prof. Snape, die beide verschiedene Aufgaben, teils sportliche, teils lustige, für die Kleingruppen bereithielten. Zum Abschluss konnte jede Gruppe ihre Schatzkiste finden und diese fair untereinander aufteilen. Zum Abend wartete auf die „Camper“ dann aber noch eine weitere Überraschung: Es gab Stockbrot! Am Lagerfeuer endete dann auch in gemütlicher Runde der schöne (und sonnige) Tag.
A.Hurnaus, 28.07.2017 22:34:27


zurück
Drucken