WR Schulung Katame no Kata NJV 16.12.2017 (TN-Meinungen)

 ... trotz gefühlter minus Grade in der Halle sind einige hochmotivierte Judoka der Einladung  unserer Katareferentin Jutta Milzer gefolgt und nahmen an der erstmals ausgerichteten Wertungsrichterschulung des NJV für die Katame no Kata teil; sei es zur eigenen Ausbildung als zukünftiger Wertungsrichter oder um als Athlet die Sicht und vor allem die Wertungsrichter besser zu verstehen.

Nach einer kurzen Einleitung zu den Bewertungskriterien durch Jutta Milzer und Wolfram Diester (beide DJB Wertungsrichter) wurden die einzelnen Techniken der Katame no Kata schrittweise abgearbeitet. Hierbei zeigte jeweils eines der anwesenden aktiven Wettkampfpärchen des NJV seine Interpretation der aktuellen Technik, während die restlichen Teilnehmer am hypothetischen Wertungsrichtertisch platznahmen und zunächst jeder für sich und anschließend zusammen mit Jutta eine realistische Bewertung der gezeigten Technik erarbeiteten.

Äquivalent zu der jährlichen Fortbildung der DJB Wertungsrichter stand nach der Praxiseinheit eine theoretische Ausbildung inklusive Videobewertung auf der Agenda. Hierfür wurde zunächst von jedem Teilnehmer zwei Katame no kata in Textform (ja auch sowas funktioniert) in Echtzeit (d.h. ca. 12 Min) bewertet und die Ergebnisse in großer Runde diskutiert. Danach ging es mit Videos zweier Demonstrationen der Katame no kata aus aktuellen Wettkämpfen ans Eingemachte. Mit offiziellen Wertungsbögen und im Wettkampftempo wurde den Teilnehmern hier alles abverlangt, bevor abschließend mit mehrfachen Pausen und Zurückspulen die Wertungen besprochen wurden.                                                                       S. Esser

 

 

..., die Wertungsrichterschulung Katame no Kata in Hannover fand ich super.

Die praxisorientierte Durchführung hat mich beeindruckt. Die Erfahrung von den vier  Katame no Kata Athleten hat den Wert der Schulung enorm gesteigert. Wir konnten alle profitieren, Fehler erkennen, analysieren, korrigieren und dann auch bewerten. Auch die Abwechslung bei der Bewertung der Teilnehmer fand ich gut. Das war das perfekte Paket für mich. Die Pausen und Verpflegung waren auch sehr gut.

Bei den Fragebögen habe ich immer noch meine Probleme, da ich mich in die Situation nicht hineinversetzen kann. Das gilt auch bei der Nage no Kata.

Die Videoanalyse und Bewertung der Athleten hat das Gelernte gefestigt und Unklarheiten beseitigt. Ich habe und werde  diese Veranstaltung weiter empfehlen, denn sowohl für werdende Wertungsrichter als auch für fortgeschrittene Katame no kata-Athleten ist die Schulung eine Chance zur Weiterentwicklung.      Y. Diouri